Beratung für Unternehmensnachfolge und wertorientierte Unternehmensführung

Kurzprofil

Manfred Rinderer verfügt über mehr als 25 Jahre operative Berufserfahrung aus verschiedenen nationalen und internationalen Führungspositionen in verschiedenen Branchen im Industrie- und Dienstleistungssektor. Als Experte in den Bereichen Strategie, Marketing und Vertrieb, baute er vorwiegend in mittelständischen und inhabergeführten Unternehmen bestehende Märkte aus, erschloss neue Vermarktungspotenziale, richtete Unternehmen neu aus, initiierte und begleitete Fusionen sowie Kooperationen. Seit 2007 berät er zusätzlich als Business Coach, stieg 2015 bei con|cess M & A Partner ein und gründete die MR-U.N.i.K.u.M GmbH & Co KG.

Als bei der BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) registrierter Berater erfüllt Manfred Rinderer nicht nur die hohen Qualitätsanforderungen der BAFA, sondern er kann dadurch für seine Mandanten für bestimmte Beratungsprojekte Fördermittel der BAFA beantragen.

image
  • Um wahren Erfolg zu erlangen stelle dir vier Fragen:
    Wieso? Wieso nicht? Wieso nicht ich? Wieso nicht jetzt?

    James Allen, Schriftsteller

Con|cess M+A Partner 

Manfred Rinderer hat als Inhaber des con|cess-Büros Bonn/Gerolstein seinen Schwerpunkt überwiegend bei Projekten im Bereich der Postleitzahlgebiete 40, 41 sowie 50 bis 54.
con|cess M+A-Partner ist ein Unternehmensvermittlungs-Netzwerk mit derzeit 12 unternehmerisch selbständigen M&A-Experten und etwa 30 aktiv tätigen Partnern und Mitarbeitern, die mit 13 Büros innerhalb Deutschlands und über Kooperationen auch im benachbarten Ausland eines der größten Netzwerke für Beratung und Vermittlung von Unternehmens- und Beteiligungsverkäufen und -käufen im Mittelstand betreiben.
con|cess M+A-Partner besteht erfolgreich seit 1999 und hat bisher mehrere 100 Unternehmenstransaktionen erfolgreich vermittelt und dabei beraten.
con|cess M+A-Partner ist Partner des

BVMW Bundesverband mittelständische Wirtschaft für
Unternehmensvermittlungen und Nachfolgeregelungen


con|cess M+A-Partner
betreut ständig etwa 150 Verkaufsmandate und über 2.000 geprüfte Suchinteressenten. Erfahrungen bestehen insbesondere für Unternehmen mit einem Umsatz zwischen etwa 2 und 50 Mio. €. Im renommierten Fuchs-Report 12-2011 „Unternehmensverkauf 2012“ wird die con|cess-Unternehmensbörse als erste Wahl für abgabewillige Unternehmer bezeichnet. Die con|cess Marketing und Verwaltungs GmbH ist Mitglied im Bundesverband Deutscher Unternehmensberater.

 

Als bei der BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) registrierter Berater erfüllt Manfred Rinderer nicht nur die hohen Qualitätsanforderungen der BAFA, sondern er kann dadurch für seine Mandanten für bestimmte Beratungsprojekte Fördermittel der BAFA beantragen.

Unternehmensnachfolge

In den nächsten Jahren stehen überwiegend bei Inhabergeführten Unternehmen pro Jahr über 25.000 Unternehmensübergaben an.
Die Planung einer Unternehmensnachfolge ist ein extrem komplexer Prozess, der eine Reihe von existenziellen Fragestellungen umfasst und hohe finanzielle Risiken für den Unternehmer, aber auch seinen Nachfolger, beinhaltet.
Unternehmensinhaber sind oftmals aufgrund ihrer starken Einbindung ins operative Geschäft mit der Komplexität der Aufgabenstellung überfordert.
Häufig führt dies dazu, dass Unternehmensnachfolgen nicht strategisch und mit entsprechendem Zeitvorlauf geplant werden. Als Folge davon kommt es im überwiegenden Fall zu kurzfristig initiierten Übergaben, die schwerwiegende Risiken in verschiedener Hinsicht beinhalten und zu nicht unerheblichen Wertverlusten führen.

beinhaltet auf der Seite des Unternehmers:
Alle Punkte rund um die Planung Ihrer Unternehmernachfolge

  • Schriftliche Formulierung einer Nachfolgestrategie
    • Vorsorgeplanung des Unternehmers
    • Übergabeüberlegungen
    • Analyse der Unternehmenssituation
    • Handlungsempfehlung und Zeitplan mit Verantwortlichkeiten
  • Einschätzung der Nachfolgepotenziale
  • Regelungen des Generationenübergangs
  • Operative Umsetzung der Übergabe
  • Etablierung eines Beirats zur Begleitung der Nachfolge
  • Moderation von Spannungen oder Konflikten mit dem Nachfolger
Für Nachfolger umfasst das Leistungsangebot:

  • Klärung der Ziele und der eigenen Übernahmemotivation
  • Analyse des Kompetenzprofils und der Entwicklung der Karriere als Unternehmer
  • Erstellung eines persönlichen Aktions- und Entwicklungsplans
  • Integration und langfristige Etablierung im Unternehmen
  • Hilfestellung zu den Fragen der Unternehmensführung und -kontrolle
  • Unterstützung zu allen Fragen im Umgang mit Ihren Gesellschaftern und Familienmitgliedern
  • Moderation im Falle von Spannungen und Konflikten mit dem Vorgänger
Gesellschafter werden unterstützt bei folgenden Themenbereichen:

  • Initiierung und Erarbeitung einer Familienverfassung
  • Moderation bei familieninternen Spannungen
  • Ausbau der Eignung als qualifizierter Gesellschafter
  • Mitarbeit als Beirats- oder Aufsichtsratsmitglied

Unternehmensvermittlung

Zu unseren Leistungen und unserem Know How gehört das auswählen, finden, ansprechen, prüfen und selektieren von

  • individuell passenden Partnern für
  • Unternehmensverkauf und –kauf
  • Beteiligungsverkauf und –kauf

im Mittelstand. Entweder für einen Verkäufer oder für einen Käufer.

Ziel ist dabei, für den Mandanten eine Wettbewerbssituation zwischen mehreren geeigneten Kauf- bzw. Verkaufsinteressenten zu schaffen.

Es erfolgt eine umfassende Betreuung unserer Mandanten, durchgehend von der Vorbereitung eines Verkaufs/Kaufs bis zum Abschluss des Kaufvertrages (M&A Komplettbetreuung).

  • Zur Herstellung einer besseren Verkaufsfähigkeit, Sicherung der erforderlichen Diskretion aller Beteiligten, Erstellung eines auf potenzielle Käufer ausgerichteten Unternehmensexposés, Auswahl der individuell geeigneten und anzusprechenden potenziellen Käufergruppen, Moderation von Verhandlungen

Zu unseren Leistungen und unserem Know How gehört das auswählen, finden, ansprechen, prüfen und selektieren von individuell passenden Partnern für

  • Unternehmensverkauf und –kauf
  • Beteiligungsverkauf und -kauf

im Mittelstand. Entweder für einen Verkäufer oder für einen Käufer.

Ziel ist dabei, für den Mandanten eine Wettbewerbssituation zwischen mehreren geeigneten Kauf- bzw. Verkaufsinteressenten zu schaffen.

Wir betreuen unsere Mandanten durchgehend von der Vorbereitung eines Verkaufs/Kaufs bis zum Abschluss des Kaufvertrages.

 Bei Kaufmandaten arbeiten wir vor allem für folgende Zielgruppen:

  • Unternehmen und Beteiligungsgesellschaften sowie Industrieholdings aller Größen, die ihr(e) Unternehmen, ihr Beteiligungsportfolio oder ihre Unternehmensgruppe durch Unternehmenszukauf/-zukäufe in der Umsatzgrößenklasse zwischen ca. 1 und 100 Mio. € erweitern möchten
  • berufsqualifizierte und kapitalstarke Existenzgründer (MBI, MBO) ab ca. 200 T€ Eigenkapital, die ein Unternehmen oder eine Unternehmensbeteiligung erwerben wollen

Achtung:

Käufer ohne ausreichende und klar nachweisbare Eigenkapitalbasis in Höhe von ca. 20 % des Kaufpreises bzw. des Gesamtfinanzierungsvolumens haben i.d.R. keine Chance, eine ausreichende Finanzierung für den angestrebten Unternehmenskauf zu erhalten.

Für Kaufmandanten sind Leistungen in zwei verschiedenen Arten möglich:

  1. a) Standard-Suche

Die Standardsuche bietet sich an, wenn Ihr Suchfokus recht breit gestreut ist und Sie keinen akuten Zeitdruck für den Sucherfolg haben.

  1. b) Aktiv-Suche

Die Aktiv-Suche ist besonders geeignet, wenn Ihr Suchfokus recht spezialisiert ist (z. B. Branche, Nische, Region) und/oder Sie einen klaren Zieltermin für den Sucherfolg haben.

Durch das aktive und systematische Selektieren aller für Sie überhaupt möglichen Zielobjekte und ihr direktes anonymes Ansprechen wird der Zufallsfaktor wesentlich reduziert.

Außerdem erfolgt bei verkaufswilligen Unternehmen ohne eigene für den Verkauf zusammengestellte geeignete Unterlagen (Exposé etc.) durch uns vor Ort vorher eine Analyse.        Die wesentlichen Eckdaten stellen wir anschließend in einem Kurzexposé zusammen, um Ihnen ausreichende Sachkenntnis für eine fundierte und an Fakten orientierte Vorentscheidung zu ermöglichen, ob das Unternehmen überhaupt in Frage kommt und der Aufwand eines Vor-Ort-Besuchs lohnend erscheint.

Zu beiden Arten gehören folgende Leistungen:

  • Erfassen der Basisdaten, gemeinsame Festlegung der Akquisitions-Zieldefinition
  • Analyse der Branche und des Zielmarktes und gemeinsame Festlegung einer geeigneten Akquisitionsstrategie
  • Festlegung von Art, Umfang und Form der anonymen Ansprache geeigneter Zielobjekte
  • Abgleich Suchfokus mit Angeboten aus der Datenbank des Con|cess-Netzwerkes und von Datenbanken von Kooperationspartnern, Veröffentlichung des Suchfokus in geeigneten Internet- und Printmedien
  • Kontaktaufnahme zu gefundenen bzw. sich meldenden Zielkandidaten
  • Abschluss gegenseitiger Vertraulichkeitsvereinbarungen
  • Einholen wesentlicher Grunddaten der gesprächsbereiten Zielobjekte sowie vorhandener Exposés und anderer Unterlagen
  • Unterstützung bei Ihrer Entscheidung, welche Zielobjekte weiter verfolgt werden sollen
  • Weiterführende Gespräche zur Datenermittlung und –aufbereitung, Beantwortung von Fragen
  • Organisation, Koordinierung und Moderation aller Besuchs- und Verhandlungstermine, Realisierungskontrolle der dabei gemeinsam getroffenen Festlegungen
  • Indikationen zum Unternehmenswert
  • Vorbereitung, Unterstützung und ggf. Durchführung Ihrer Due Diligence (Sorgfältigkeits-/Tiefenprüfung).
  • Unterstützung beim Finden eines für beide Seiten geeigneten Übernahmekonzeptes, gemeinsam mit Ihren Steuer- und Rechtsberatern.
  • Erstellen eines ersten Dokumentes über die bis dahin vereinbarten wirtschaftlichen Inhalte der Transaktion, als wesentlicher Teil eines Vertragsentwurfs. Auf dieser Basis kann dann unter Zuhilfenahme von Juristen beider Seiten der endgültige Vertrag im Detail ausgehandelt und endformuliert werden.
  • Vermittlung von Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und Rechtsanwälten, die im M&A-Geschäft erfahren sind
  • Unterstützung bei der Sicherstellung der Finanzierung
  • Das Erstellen einer detaillierten Unternehmensplanung als Basis für Finanzierungsentscheidungen, Unterstützung bei Bankgesprächen und ein betriebliches Controlling kann gesondert vereinbart werden.
  • Beratung und Ermittlung von Fördermittelmöglichkeiten für den Unternehmenskauf ggf. Erstellen der Fördermittelanträge bei besonderer Vereinbarung
  • Betreuung der Mandanten beim Notartermin, um ggf. bei der Klärung letzter Problemstellungen – egal ob sie vom Notar, Verkäufer oder Käufer aufgeworfen werden – zu helfen.

 Zusätzlich erfolgen bei der Aktiv-Suche folgende Leistungen:

  • Ansprache von Kooperationspartnern nach Objekten außerhalb deren Datenbankveröffentlichungen,
  • Recherche nach potenziellen Zielobjekten in kostenpflichtigen Wirtschaftsdatenbanken,
  • Erstellen einer Longlist (ca. 30-120 potenziellen Zielobjekte),
  • Anonyme Direktansprache aller potenziellen Zielkandidaten der Longlist.
  • Bei unzureichender Aufbereitung, Analyse der Grunddaten beim potenziellen Zielobjekt vor Ort und Aufbereiten in einem Präsentationsprofil bzw. Exposé

Bei Verkaufsmandaten arbeiten wir vor allem für folgende Zielgruppen:

  • Unternehmen aus Produktion, Handel und Dienstleistung mit ca. 1,5 – 30 Mio. € Umsatz, die verkauft werden sollen
  • Unternehmen aus Produktion, Handel und Dienstleistung mit ca. 3 – 50 Mio. € Umsatz, von denen einzelne Unternehmensanteile/Beteiligungen verkauft werden sollen

Verkaufsmandate werden in der Regel nur exklusiv übernommen.

Dabei können u. a. folgende Leistungen – jeweils abhängig von der konkreten Aufgabenstellung – für Ihren Firmenverkauf angeboten werden:

  • Unternehmens- und Marktanalyse mit Beratung zur Sicherung einer guten Verkaufsfähigkeit (das berühmte „die Braut schmücken“)
  • Auswahl der individuell geeigneten Käuferkreise z. B. strategische Wettbewerber, vertikal positionierte Marktteilnehmer, Industriebeteiligungsgesellschaften, Kapitalbeteiligungsgesellschaften, Venture/Capital-Gesellschaften, Existenzgründer (MBI, MBO), ggf. Länder- und Regionalbeschränkung
  • Erstellung eines auf den Markt der potenziellen Käufer ausgerichteten Unternehmens-Exposés als nüchterne, aber umfassende Faktendarstellung , incl. Darstellung von Stärken und Schwächen, Chancen und Risiken der bisherigen Geschäftsentwicklung, mit Erläuterung ungewöhnlicher GuV- und Bilanz-Posten sowie Entwicklungen in der Geschäftstätigkeit,     mit der Ermittlung des betriebswirtschaftlichen Bereinigungspotenzials bei der  Gewinnermittlung,  mit verbalen und zahlenmäßigen Aussagen zu den Möglichkeiten, Chancen und Risiken der zukünftigen Geschäftsentwicklung incl. einer integrierten Businessplanung.
  • Ableitung eines anonymisierten Kurzexposés zur Erstansprache
  • Ermittlung des marktgerechten Unternehmenswertes
  • Die Übereinstimmung zum Unternehmenswert zwischen Verkäufer und MR – U.N.i.K.u.M. GmbH & Co. KG ist Voraussetzung für einen erfolgversprechenden, professionell betreuten und vermittelten Unternehmensverkauf.
  • Nur wenn der Verkäufer über qualifizierte Unterlagen zur Bildung seines Verkaufspreises verfügt und diese dem potentiellen Käufer glaubhaft nachweisen kann, kommt ein für beide Seiten angemessener Kaufpreis zu Stande. Gleiches gilt für die Finanzierung von Kaufpreisteilen durch Kreditinstitute. Wird der angestrebte Kaufpreis und seine Refinanzierung über plausible künftige Unternehmensgewinne dort nicht glaubhaft belegt, bekommt der Käufer keine Finanzierung.
  • Festlegung einer passenden Suchstrategie und Ansprache der ausgewählten Käuferkreise mit anonymisierten Eckdaten
  • Zu den jeweils projektkonkret als geeignet festzulegenden Möglichkeiten gehören u. a. Direktansprache, Internet – auch unter Nutzung eigener und anderer einschlägiger Datenbanken – sowohl zur Suche unter bereits bekannten Kaufinteressenten als auch zum aktiven Angebot, Printmedien.
  • Eignungsprüfung, Auswahl und Qualifizierung passender Interessenten, Abschluss einer Geheimhaltungsvereinbarung
  • Zur Eignungsprüfung gehören u. a. die Klärung der Motivation und Ziele, der Bonität, ggf. der fachlichen und menschlichen Eignung.
  • Versand des Exposés, Klärung weiterer Fragen der Interessenten im Vorfeld eines Erstbesuches
  • Zusammenstellen weiterer erforderlicher Unterlagen und Analysen
  • Organisation und Moderation aller Besuchs- und Verhandlungstermine, Realisierungskontrolle der dabei gemeinsam getroffenen Festlegungen
  • Vorbereitung einer Due Diligence durch den Kaufinteressenten
  • Unterstützung beim Finden eines für beide Seiten geeigneten Übernahmekonzeptes, gemeinsam mit den Steuer- und Rechtsberatern beider Seiten
  • Erstellen eines ersten Dokumentes über die bis dahin vereinbarten wirtschaftlichen Inhalte der Transaktion als wesentlicher Teil eines Vertragsentwurfs. Auf dieser Basis kann dann unter Zuhilfenahme von Juristen beider Seiten der endgültige Vertrag im Detail ausgehandelt und endformuliert werden.
  • Vermittlung von Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und Rechtsanwälten, die im M&A-Geschäft erfahren sind.
  • Unterstützung bei der Sicherstellung der Finanzierung
  • Betreuung der Mandanten beim Notartermin, um ggf. bei der Klärung letzter Problemstellungen – egal ob sie vom Notar, Verkäufer oder Käufer aufgeworfen werden – zu helfen.

 

Achtung:

MR – U.N.i.K.u.M. GmbH & Co. KG ist nicht zur Rechtsberatung befugt, kann aber wirtschaftliche Sachverhalte in einer solchen Form festhalten, daß sie als Bestandteile eines Vertragsentwurfes verwendet werden können. Bei jedem Unternehmenskauf oder -verkauf sollten Verkäufer und Käufer sich M&A-erfahrenen juristischen Beistandes versichern.

Als weitere Leistungen gestalte ich Vorträge, Seminare und Diskussionsrunden mit mittelständischen Unternehmern zum Bereich Unternehmensverkauf,

  • beginnend mit der (langfristigen und umfangreicheren, als oft gedacht) Vorbereitung auf ein solches meist einmaliges Vorhaben – die Braut schmücken – ,
  • über Inhalt, Gestaltung und Ablauf eines Verkaufsprozesses
  • bis hin zu Vor- und Nachteilen verschiedener Möglichkeiten der Überleitung des Unternehmens  auf den oder die Nachfolger.

Gründe für eine Beteiligungsaufnahme können vielfältig sein, z.B.:

  • Stärkung des Eigenkapitals für eine bessere Finanzierungs- und Bilanzstruktur und ein besseres Standing bei Kreditgebern
  • Erfüllung von Eigenkapitalkriterien im Rahmen der Basel III-Maßstäbe, Verbesserung des Ratings
  • Finanzierung von Expansionsvorhaben, sowohl des inneren Wachstums als auch des externen Wachstums durch M&A-Transaktionen
  • Erwerb von Unternehmen, für deren Transaktionsvolumen die einsetzbaren Eigen- und Fremdmittel nicht ausreichen bzw. zu einer schlechten Finanzierungsstruktur oder größeren Risikokonzentration führen würden
  • Finanzierung von Nachfolgelösungen, z. B. durch Co-Finanzierung eines Management buy out (MBO), eines Management buy in (MBI) oder eines Owners buy out (OBO)
  • Finanzierung von Unternehmensabspaltungen und -ausgliederungen (Spin off)
  • Einbringen in ein größeres, Marktvorteile und Synergien ermöglichendes Netzwerk, auch zur Internationalisierung
  • Zusammenschluss mehrerer Unternehmen zur Bildung einer größeren Marktmacht, Nutzung von Synergien (buy  and build)
  • Finanzierung von Restrukturierung, Turn around, Sanierung

Darüber hinaus unterstützen und begleiten wir auch das Erlangen konventioneller Finanzierungsmittel als Fremdkapital. Zu unseren Leistungen dabei gehören z. B. Geschäftskonzeptionen, integrierte Businessplanungen incl. Finanzierungsplanung sowie externes Reporting für die Beantragung von Darlehen.

Im Nachfolgenden sind unser  Leistungsprofil und der Ablauf für die Vermittlung von Beteiligungen dargestellt:

Unternehmensanalyse zur Informationsgewinnung für

  • die Auswahl wirklich geeigneter Finanzpartner
  • das Erstellen eines auf diese Finanzpartner ausgerichteten professionellen Exposés

Erstellen der erforderlichen Präsentationsunterlagen

  • anonymes Kurzprofil
  • Businessplanung
  • Exposé mit allen zur Vorentscheidung durch die Finanzpartner notwendigen Daten in der jeweils erforderlichen Aufbereitung
  • Unternehmensbewertung als Basis für Preisverhandlungen
  • Direktansprache der potenziellen Finanzpartner mit Diskussion erster anonymisierter Eckpunkte und Indikationen
  • Zusenden des anonymen Kurzprofils
  • Einholen der projektkonkreten Vertraulichkeitsverpflichtung (z. T. pauschal vorhanden)
  • Übersenden des Exposés
  • Klärung erster Fragen und ggf. Zusammenstellung weiterer Dokumente
  • Präsentation mehrerer ernsthaft interessierter Investoren zur Schaffung einer Wettbewerbssituation
  • Organisation/Begleitung/Moderation aller Besuche und Verhandlungen
  • Unterstützung bei der Due Diligence
  • Mitwirkung bei den Vertragsverhandlungen bis zum Vertragsabschluss

Die Bewertung eines Unternehmens für die Ermittlung eines fairen und realistischen Kauf– bzw. Verkaufspreises zählt zu den komplexesten Gebieten jedes Unternehmenstransfers und ist zugleich fast immer der zentrale Diskussionspunkt zwischen dem Verkäufer und dem Käufer.

Außer für Unternehmensverkäufe an Dritte ist eine professionelle Unternehmensbewertung u. a. meist notwendig bei

  • Verkäufen von Anteilen am Unternehmen
  • Unternehmensübertragungen auf Familienmitglieder
  • Unternehmensübertragungen an leitende Angestellte (MBO – Management buy out)
  • Erbauseinandersetzungen
  • Reduzierung der Erbschaftsteuerlast

Jeder Versuch des Verkäufers oder des Käufers, einen Unternehmenspreis „aus dem Bauch“ heraus zu gestalten, geht fast immer daneben, d.h. „emotionale Preise“ ohne eine klare, an den vielen sachlichen Faktoren ausgerichtete, nüchterne Unternehmensbewertung (aus der Sicht eines sachverständigen fremden Dritten) liegen fast immer weit entfernt vom realistischen Marktpreis.

Unternehmensbewertungen setzten – neben vielen anderen „harten“ und „weichen“ Faktoren – u. a. ein tiefgreifendes Verständnis für Bilanzen und G&V-Rechnungen des Unternehmens voraus – und zwar für die Vergangenheit und die voraussichtliche Zukunft.

Die vorliegenden Betriebsgewinne aus den vergangenen Jahresabschlüssen und gegenwärtigen betriebswirtschaftlichen Auswertungen eines zum Verkauf stehenden Unternehmens allein sind keine ausreichende Basis für eine Unternehmensbewertung. Sie sind oft aus rein steuerlichen Motiven so gestaltet, dass eine möglichst geringe Steuerlast entsteht. Andererseits können auch Unternehmen mit heute guten Betriebsgewinnen für die Zukunft anders zu bewerten sein, wenn z. B. ein Investitionsstau oder einmalige Sondergeschäfte vorliegen. Auch die steuerlich unterschiedlichen Auswirkungen verschiedener gesellschaftsrechtlicher Gestaltungen (z. B. Kapitalgesellschaft oder Personengesellschaft) muss ertragstechnisch berücksichtigt werden (z. B. Unternehmervergütung).

Liegt kein neutrales wertgutachten vor, kann es insbesondere bei der familieninternen Übertragung durch Schenkung oder im Wege der Erbschaft zu unliebsamen Überraschungen kommen.

Laut neuem Erbschaftsteuergesetz hat der Gesetzgeber für die Ermittlung des Unternehmenswertes  – generell für alle Unternehmen, egal ob großer Konzern oder kleines Familienunternehmen- einen  Kapitalisierungsfaktor des durchschnittlichen Gewinns der vergangenen 3 Jahre von 13,75!  Festgelegt.  Bei 500 T€ Gewinn wird der Unternehmenswert als Erbschaftsteuerbasis auf 6,9 Mio. € angesetzt!!

Werte jenseits echter Markt-/Verkehrswerte.

Der Faktor ist durch die Finanzämter anzuwenden, wenn kein neutrales Wertgutachten vorliegt.

 

MR-U.N.i.K.u.M. GmbH & Co. KG bietet ein speziell auf den Mittelstand ausgerichtete professionelle Unternehmensbewertung, die gemeinsam mit Wirtschaftsprüfern und anderen Bewertungsspezialisten auf Basis anerkannter Bewertungsmethoden und –verfahren entwickelt wurde.

Diese Unternehmensbewertung ist

marktkonform und verständlich

  • mit Argumenten für Preisdiskussionen unterlegt
  • berücksichtigt gewichtet
  • insbesondere zukünftige plausible Ertragserwartungen
  • aber auch vergleichbare, realisierte Marktpreise ähnlicher Unternehmen
  • in einem dynamischen Verfahren Substanzwertgesichtspunkte

Der Unternehmenswert wird durch MR – U.N.i.K.u.M.  GmbH & Co. KG in der Regel in einem Wertgutachten ermittelt aus einem Cluster aus drei verschiedenen Bewertungsverfahren:

Ertragswertverfahren nach IDW-Standard S 1 (Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland)

(nutzensorientiert)

Gewinnmultiplikatorenverfahren

(markt- und vergleichsorientiert)

Übergewinnkapitalisierungsverfahren

(dynamisches Mischverfahren aus Ertrags- und Substanzwert)

Jedes der drei Verfahren hat systembedingt unterschiedliche Vor- und Nachteile. In unserer Bewertungsmethode finden für stabil am Markt agierende Unternehmen alle drei unterschiedlichen Bewertungsverfahren Berücksichtigung, so daß die Bündelung der Vorteile aller drei Verfahren eine hohe Plausibilität sichert und die einzelnen Nachteile für sich gesehen nicht zu stark ins Gewicht fallen.

Eine wesentliche Bewertungsgrundlage bildet ein plausibler Geschäftsplan für das laufende Jahr und die Folgejahre. Hier unterstützen wir bei Bedarf den Unternehmer, einen belegbaren, plausiblen und qualifizierten integrierten Businessplan aus Gewinn- und Verlustrechnung, Bilanz und Cash-Flow-/ Liquiditätsplan zu erstellen.

Achtung:

Bei allem ist natürlich zu berücksichtigen:

Es gibt nicht das eine Bewertungsverfahren, das den „einzigen, wahren, garantierten“ Wert zuverlässig ermittelt.

Er kann nur durch die Einbeziehung und Bewertung der im jeweiligen konkreten Fall unterschiedlichen wertmitbestimmenden Faktoren sowie unter Berücksichtigung des Bewertungszieles plausibel ermittelt werden. Allen unterschiedlichen Bewertungsmethoden gemeinsam ist die Gefahr der Scheingenauigkeit, da in unterschiedlicher Art durch Rechenoperationen verschiedene Basisdaten mathematisch miteinander verknüpft werden, deren eigene Genauigkeit durch vielfältige Einflüsse (u. a. zwangsweise Ungenauigkeit von Zukunftsdaten, eingeschränkte Beschaffungs­möglichkeiten von Markt-Vergleichsdaten, Sachwert­ermittlung ohne Realisierungsbeweis) belastet ist.

Daher kann ein durch eine nüchterne, professionelle Bewertung ermittelter Unternehmens­wert immer nur ein plausibler Anhaltspunkt für seine mögliche Realisierung am Markt sein.

Wertorientierte Unternehmensführung

Die Wertorientierte Unternehmensführung folgt der Zielsetzung, alle unternehmerischen Aktivitäten auf die Steigerung des Unternehmenswertes auszurichten und
damit letztendlich auch den Fortbestand des Unternehmens zu sichern. Dies geschieht durch eine Ausrichtung der Maßnahmen an den sogenannten „Werttreibern“, also eine Konzentration auf die Kernfaktoren des jeweiligen Unternehmenserfolges.

Beratungsumfang:
Ist – Analyse der Unternehmenssituation:

  • Strategie
  • Markt – und Wettbewerb
  • Produktion
  • Finanzwirtschaftliche Struktur
  • Personal
  • Unternehmenswertermittlung
  • Handlungsempfehlung
  • Umsetzungsbegleitung
  • Persönliche Betreuung und Beratung, die ausschließlich auf Ihre individuellen Bedürfnisse und Ziele abgestimmt ist
  • Hohe inhaltliche und methodische Kompetenz
  • Unabhängige und kompetente Beratung auf Augenhöhe
  • Langjährige operative unternehmerische Erfahrung auf Geschäftsführungs- und Vorstandsebene im Mittelstand
  • Praktische und umsetzungsorientierte Soforthilfe

Business Coaching

Unternehmerisches Wirken sollte geprägt sein durch eine Ausrichtung auf gemeinsame Ziele, Kooperation, Unterstützung und wirksamer Kommunikation.
Nicht selten wird dieses Feld im Rahmen der Nachfolgeplanung bzw. deren Umsetzung – meist unbewusst – verlassen und führt zu Missverständnissen, vermeidbaren Konflikten, bis hin zu Abbruch von Verhandlungen.
Als zertifizierter Business Coach bietet Manfred Rinderer Begleitung bei oftmals schwierigen Gesprächssituationen an, wie z.B.

  • Familieninternen Abstimmungsgespräche Moderation und Konfliktvermeidung
  • Regelung von Abstimmungsprozessen
  • Coaching des Nachfolgers

Aber z.B. auch bei der

  • Erstellung einer Familienverfassung
  • Bildung und Mitarbeit in einem Übergangsbeirat
  • Klärung Erwartungshaltung und Anforderungsprofil
  • Begleitung von Gesprächen
  • Regelung von Abstimmungsprozessen
  • Bildung und Mitarbeit in einem Übergangsbeirat
  • Coaching des Nachfolgers
  • Gespräche mit internen Kandidaten
    • Klärung Erwartungshaltung
    • Fachspezifische Eignung und Qualifizierungsbedarf
  • Begleitung familieninterner Abstimmungsgespräche
    • Moderation und Konfliktvermeidung
    • Unterstützung bei Erstellung einer Familienverfassung

Kooperationen

Erfolg besteht darin, dass man genau die Fähigkeiten hat, die im Moment gefragt sind. – Henry Ford

Lemm Werbeagentur GmbH

ifm GmbH

Die Nachfolge Experten

con | cess